Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Anmeldung zum Doktoratsstudium der Naturwissenschaften

Die Aufnahme eines Doktoratstudiums setzt die formale Zulassung zur Doktoratschule voraus.

In 5 Schritten zur Zulassung

  1. Schritt:
    Einigung mit einer Betreuerin oder einem Betreuer über die Betreuung der Dissertation (persönliches Gespräch) und das Dissertationsthema (Arbeitstitel). Betreuerin oder Betreuer können nur die Mitglieder der Doktoratschule sein.
  2. Schritt:
    Verfassen eines Exposes (Kurzbeschreibung des Dissertationsprojekts), ca. 1 Seite. Darin muss das Forschungsvorhaben kurz skizziert werden: Womit soll sich die Dissertation beschäftigen (Fragestellung), welche Methoden sollen angewendet werden (natürlich noch keine Detailplanung). Aus dem Expose müssen Sinnhaftigkeit und Durchführbarkeit des Dissertationsvorhabens überzeugend hervorgehen (Voraussetzung für die Zulassung).
  3. Schritt:
    Mit der Betreuerin / dem Betreuer absprechen, welchem Pflichtfach aus der Liste der Pflichtfächer der Doktoratschule Psychologie die Dissertation zugeordnet werden soll. Als Wahlfach kann ein weiteres Fach aus der Liste der Pflichtfächer gewählt werden oder ein anderes sinnvolles Fach (s. Anmerkung am Anmeldeformular).
    Anmeldeformular für die Zulassung zur Doktoratschule vollständig ausfüllen (inklusive des Arbeits- und Zeitplans). Die Betreuungsvereinbarung ist in der Anmeldung inkludiert; das Beilegen eines separaten Formulars für die Betreuungsvereinbarung ist daher nicht erforderlich.
  4. Schritt:
    Vollständig ausgefüllte Formulare und Expose der Betreuerin / dem Betreuer vorlegen und Unterschriften einholen. Danach der Mentorin / dem Mentor vorlegen und deren / dessen Unterschrift einholen.
    Der Mentor / die Mentorin ist im Regelfall aus den Mitgliedern der Doktoratschule zu wählen. Im Bedarfsfall können auch andere Personen mit einer Lehrbefugnis (Habilitation) an einer Universität oder Forschungseinrichtung als Mentor / Mentorin beantragt werden, wenn sie für das Gebiet oder Teilgebiet habilitiert sind, dem die Dissertation zuzuordnen ist (also Psychologie).
    Der Mentor / die Mentorin hat NICHT die Funktion eines fachlichen "Zweitbetreuers". Die Aufgabe des Mentors / der Mentorin ist, den Fortgang des Dissertationsprojektes zu beobachten (darauf zu schauen, dass die DoktorandInnen etwas "weiterbringen") und sie bei Bedarf im Hinblick auf eine adäquate wissenschaftliche Ausbildung zu beraten.
  5. Schritt:
    Beantragung der Zulassung (Anmeldung): Vollständig ausgefülltes Anmeldeformular mit den Unterschriften von Betreuer / Betreuerin und Mentor / Mentorin und den geforderten Beilagen (Expose, Diplomprüfungszeugnis/Masterzeugnis, Sponsionsbescheid) in der Testothek abgeben (Öffnungszeiten beachten).
    Die Unterlagen gelangen auf dem Dienstweg über die Leitung der Doktoratschule, die Institutsleitung und das Studiendekanat in die Studien- und Prüfungsabteilung. Dabei werden die entsprechenden Unterschriften ergänzt.
    Bitte geben Sie von Dokumenten nur Kopien (keine Originale) ab.

Die Inskription in das Doktoratstudium erfolgt nach der formalen Zulassung zur Doktoratschule.

Kontakt

Leitung Doktoratsschule
Universitätsplatz 2/DG, 8010 Graz
Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Ilona PAPOUSEK Telefon:+43 (0)316 380 - 5121

Sprechstunde:
nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.